AUGENblicke #01

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “AUGENblicke #01

  1. ANATOL lebt noch, die kinder wurden älter, diese fotos entstanden vor rund 50 jahren, kann mich heute immer noch an einzelheiten der augenblicke erinnern und es ist nur ein kleiner teil vom ganzen. nur das war der grund, mich zu fragen, warum ich heute schon vergessen habe, was gestern geschah – in wirklichkeit, was ich getan oder nicht getan habe – aus welchem grund oder völlig absichtslos?

    Liken

    1. bei alzheimer kann es sein, dass die eigenen kinder als erwachsene fremd sind und nicht mehr erkannt oder verwechselt werden, dieses phänomen ist für engste angehörige schlimm genug und macht es umso schwieriger, eine hilfreiche, klare haltung zu bewahren.
      was ich selbst beschrieb, dass am beispiel der fotos weit zurückliegende augenblicke noch immer erinnert werden, wo das gestrige bereits vergessen ist, zeigt sich auch bei alzheimer, wo erlebnisse der kindheit noch lange präsent bleiben.

      Gefällt 2 Personen

Kommentar schreiben

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.