wie jeht et? et jet net, et löpp!


der kalauer geht weiter mit der frage: „un wie löpp et? et jeht!“ die schöne verdrehung eines dialogs auf der rennbahn nutze ich mal als kurzes statement zur lage, nicht der nation, enee, ming eijene ess och real nit inner schieflache. et jet mr jot. bis op e mallör mit ner abofalle. kin sorch, ich fang jetz nit och noch ahn, öm almose ze beddele, … wie jeht et? et jet net, et löpp! weiterlesen

do lachs`te dich kapott…


sein gesicht kann man sich nicht aussuchen, heißt es, angesichts des schönheitswahns stimmt es nur bedingt. doch es ist gar nicht so schwer, selbst dann zu lächeln, wenn einem eher zum weinen zumute ist. in der kindheit gab es nie was zu lachen, die lachmuskeln waren schon als baby verkümmert. tatsächlich kann der verkümmerte lachreflex durch entsprechende signale ans gehirn als automatischer reflex gelernt werden; … do lachs`te dich kapott… weiterlesen

news from my pillow


bevor ich das licht ausmache, lege ich das kissen weg. ich sah verblüfft beim ersten mal ( beitrag TROLLE im bett? ), das kissen hat ein gesicht. es passiert nicht immer. gestern war das kissen nicht mehr allein, neben ihm lag plötzlich ein kleines gelbes etwas, das kind des trolls? das gelbe handtuch und die zudecke daneben werfe ich hin, wenn es zu warm ist. … news from my pillow weiterlesen

NEU-l-ICH


NEUlich gratulierte mir wordpress zum 13-jährigen jubiläum, die prozessoren der immens grossen server brauchen kein gedächtnis, sie unterscheiden nicht zwischen einst und jetzt, interessant, uninteressant, wichtig, unwichtig, hauptsache, nebensache. die computer weltweiter nutzer*innen folgen wiederum im kleineren maßstab anderen kriterien, kategorien, schlagwörtern und archivierten daten. mein äusserst komplexes langzeitgedächtnis wird hier unabhängig vom alter zum problem, was im realen leben auch unreflektiert noch positiv genutzt … NEU-l-ICH weiterlesen

ballade von der unzulänglichkeit…


In der Zeit der heftigen politischen, sozialen und künstlerischen Wirren und Gärungen der zwanziger Jahre schlug die Uraufführung der ,,Drei-Groschen-Oper“ am 28. August 1928 im Theater am Schiffbauerdamm in Berlin wie eine Bombe ein. Hier war etwas auf die Bühne gebracht worden, was auch den letzten Zuhörer aufrüttelte. Schon lange beschränkte sich das ,,Lumpenproletariat“ nicht mehr auf die muffigen Hinterhöfe, in die es die Bourgeoisie … ballade von der unzulänglichkeit… weiterlesen

TRICK17 balkonien #2


lösungswege, die originell oder ungewöhnlich sind. eine solche lösung kann nur bei erfolg trick 17 genannt werden, ein trick 17 muß immer sofort auf anhieb funktionieren. diesen trick gibt`s schon sehr lange, habe ihn früher oft genutzt, aktuell etwas erweitert. A) eierbox vom markt oder supermarkt als samen-aufzuchtbox B) produktwerbung ablösen, deckel aufschneiden für bessere luftzirkulation. C) im foto nahm ich die plastiktüte einer verpackung, … TRICK17 balkonien #2 weiterlesen

virtual reality


diese photoshop spielereien aus den anfängen am mac-oldie fand ich zufällig beim aufräumen meiner festplatte. kurz: beipackzettel oder verträge liest man oft zu spät: „wenn das kind in den brunnen gefallen ist“ – „wer zuletzt lacht, hat es zu spät begriffen“ so isses. gesehen am tablet: arte mediathek: Cyberlove – was uns in der virtuellen LIEBE erwartet und schon längst realität ist: körperliche nähe trotz … virtual reality weiterlesen

TRICK17 balkonien


lösungswege, die originell oder ungewöhnlich sind. eine solche lösung kann nur bei erfolg trick 17 genannt werden, ein trick 17 muß immer sofort auf anhieb funktionieren. heute mittag Riehler Gürtel wochenmarkt: 3 reibekuchen mit apfelmus, 10 freilaufeier, dann den schönen rittersporn und zuletzt noch eine flasche cidre aus der bretagne gekauft. heute hab ich mit 7 menschen gesmalltalkt. eigentlich unglaublich, doch heute: et jet also … TRICK17 balkonien weiterlesen