easy rider 1969

Peter Fonda starb im alter von 79, seine schwester Jane Fonda *1937 ist immer noch quicklebendig. das ende von freiheit und abenteuer und die desillusionierung vom land unbegrenzter möglichkeiten. die schlußszene ist unvergessen, im kontext der 60er jahre, vietnam, 1969-2019 50 jahre woodstock. Peter Fonda war damals 28, ich 25…

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu “easy rider 1969

  1. Hab den Film mit 15 oder 16 Jahren gesehen, hat mich total beeindruckt und das Ende hat mich geschockt: ich saß da im fast leeren Kino und konnte es eigentlich nicht glauben, was ich grad eben gesehen hatte. War das Ende der Unschuld.

    Gefällt 1 Person

    1. da bin ich dir sogar 10 jahre voraus gesprungen.
      1964 sprang ich als naiver, weltfremder tagträumer nach Berlin,
      die wenigen jahre dort haben mich nachhaltig geprägt.
      in den sprüngen durch die zeit ins hier und jetzt ist nostalgie nicht angesagt.
      2006 veröffentlichte ich meinen wordpress-beitrag „der tod hat geduld“..
      lebe trotz alledem immerzu im hier und jetzt. anders geht`s nicht 🙂
      LG an dich Silvia diespringerin

      Gefällt 1 Person

    1. liebe The One,
      1969 warst du fast noch ein baby 🙂 verstehe, das du diesen film nicht sehen willst.

      vorhin suchte ich was via google, hab mich bei der handy-eingabe vertan,
      landete bei strange perception –
      es gibt keinen zufall, alles eine frage der wahrnehmung.
      oh, dachte ich, du hast einen FlickR account? konnte ich mir nicht vorstellen.
      ein ER mit diesem namen zeigt idyllische fotos von berg und tal, hunde, katzen, ziegen –
      wär das eher was für dich? 🙂

      in einem weiteren link zu strange perception ( https://www.linguee.de ) fand ich folgende definition:
      „…zugleich, wie eine halbe wahrnehmung ( wie fremd bist du mir, vertraute…wie fremd bin ich dir, […] “
      du bist meine beste freundin in der welt von wordpress – du weiß das.
      LG dietmar

      Gefällt 1 Person

      1. Da war ich noch nicht mal ein Baby und meine Eltern noch nicht verheiratet 😀

        Ich habe leider fest gestellt, dass all diese Filme/Bücher etc. ich hätte bis 30 sehen sollen, wo ich noch so richtig depressiv war. Heute bedeutet mir das alles nichts mehr, wenn ich mich dem widme, hat mich die Erfahrung mit einer tollen Bukowski-Gedichtesammlung und anderem gelehrt. Also lasse ich es.

        Na da schau her, andere haben also auch seltsame Wahrnehmungen 😀
        Nein, Zufälle gibt es nicht, es ist alles Kismet.
        Dieses Landleben ist nicht meines, das ist viel zu idyllisch.

        Ich bin gerne deine Freundin bei WordPress ❤

        Liebe Grüsse zurück!

        Gefällt 1 Person

          1. Ich finde das spannend, wenn man andernorts über gleiches oder ähnliches stolpert.

            Idylle mag ich schon – ich bin ja eine Waage – doch nicht dieses übertrieben urtümliche – und Tierbilder mag ich auch immer.

            Gefällt 1 Person

Kommentar schreiben

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.