ARBEIT, WORTwörtlich #2


ARBEIT arbeitsamt, arbeitsam, arbeitslos Arbeitnehmer, der; -s, jmd., der nicht selbständig ist, sondern bei anderen gegen Bezah1ung arbeitet. arbeitsam(Adj.): f1eissig und tüchtig: ein arbeitsamer Mensch; das deutsche Volk ist arbeitsam. Arbeitsamkeit,, die; – Arbeitsamt, das; -s, .(e)s, Arbeitsämter: behördliche Einrichtungen zur bürokratisierung und Verwaltung von arbeitslosigkeit, seltener zur erfolgreichen Vermittlung von Arbeit im ersten Arbeitsmarkt oder in überhaupt freien arbeitsplätzen. Arbeitsessen, das; -s, Essen von … ARBEIT, WORTwörtlich #2 weiterlesen

ARBEIT, WORTwörtlich


ARBEIT „arbeiten auf papier“, die; -,en: 1. [Eine] körper1iche oder geistige Tätigkeit, Betätigung; Ausführung eines Auftrags: eine neue interessante ARBEIT beginnen; er hat als Lehrling jeden Tag bestimmte Arbeiten zu verrichten. 2. (ohne Plural) a) das Beschäftigtsein mit etwas; das Tätigsein, Arbeiten: du störst mich bei der Arbeit; er hat viel Arbeit ( hat viel zu tun ); etwas ist in Arbeit ( an etwas … ARBEIT, WORTwörtlich weiterlesen